Wie das Senden von kostenlosen SMS funktioniert

© hofschlaeger / Pixelio

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Zu den Favoriten Zu den Favoriten

Wie das Senden von kostenlosen SMS funktioniert

Hinzugefügt am 02. June 2009


ø 3.5 / 2 Stimmen

Wer kennt sie nicht, die unsäglichen Kosten für den Versand von SMS. Bei einem Einzelpreis von beispielsweise 19 Cent pro verschickter SMS wundert man sich doch immer wieder, wie hoch am Ende des Monats die Rechnung für den SMS-Versand sein kann. Besonders bei Jugendlichen ist der Versand von SMS nach wie vor eine beliebte Form der Kommunikation. Um die Kosten entscheidend senken zu können, empfiehlt es sich, im Internet nach Angeboten zum kostenlosen Versand von SMS zu suchen. Doch auch hier ist wie bei allem nach versteckten Kosten Ausschau zu halten, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Gerne wird bei diesen Angeboten zunächst ein kostenloser SMS-Versand angeboten, jedoch nach einer bestimmten Zeit geht man ein Abonnement ein, das man nur schwer wieder kündigen kann. Umfangreiche Information und genaues Durchlesen des „Kleingedruckten“ ersparen einem hier viel Mühe und Ärger.

Hat man nun einen vertrauenswürdigen Anbieter gefunden, heißt es zu prüfen, welches Kontingent für den kostenlosen SMS-Versand zur Verfügung gestellt wird. Einige Anbieter verlangen auf Ihrem Portal zunächst eine Registrierung, andere wiederum nicht. Hier sollte auf jeden Fall geprüft werden, ob man mit der Registrierung irgendwelche Verpflichtungen eingeht. Hierüber geben die AGBs und Preislisten Aufschluss, die man vor dem Abschicken der Registrierung auf jeden Fall aufmerksam durchlesen sollte.

Die Anbieter bieten den Versand der SMS in alle deutschen Netz an. In der Regel ist eine SMS auf die Größe von 160 Zeichen beschränkt. Nach Eingabe der Handynummer des Empfängers und dem gewünschten Text wird die SMS über das Anklicken eines Buttons zum Versand freigegeben. Einige Anbieter lassen auch die Eingabe von Emoticons, beispielsweise Smileys, zu. Verschiedene Anbieter für den kostenlosen SMS-Versand finden Sie unter unserem Artikel aufgelistet.

Die Möglichkeit, kostenlose SMS zu versenden, kann man auch direkt von seinem Handyvertragspartner angeboten bekommen. So bieten einige Anbieter statt dem Erwerb eines neuen Handys bei einer Vertragsverlängerung beispielsweise ein beschränktes Freikontingent an kostenlosen SMS an. Auch bei bestimmten Tarifen gibt es das Angebot an so genannten Frei-SMS. Hier sind in der monatlichen Grundgebühr die Kosten für den Versand bereits abgedeckt. Da es immer schwieriger wird, neue Kunden zu gewinnen, werden immer häufiger solche Angebote unterbreitet. So kann der Kunde nach Erwerb eines neuen Handys mit entsprechendem Vertrag und Tarif durchaus eine bestimmte Anzahl an SMS kostenlos versenden.

Noch keine Kommentare vorhanden. x
Jetzt registrieren

Tags

Verwandte Artikel

Vorteile einer kostenlosen SIM-Karte

Vorteile einer kostenlosen SIM-Karte

Um neue Kunden zu gewinnen, werden...

Newsletter